Erfolgreiche Saison 2018/2019 TT-Herren


Die TT-Herrenmannschaften des SV Fun-Ball Dortelweil konnten auch in der abgelaufenen Saison an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen.
Die beiden in der Bezirksliga gestarteten Mannschaften belegten gute Mittelfeldplätze und hatten mit dem Abstieg zu keiner Zeit etwas zu tun. Bei der 1. in der Besetzung Seedorf – Linne – Irrgang – Anft – Wehr und Neeser konnte man davon schon ausgehen.

Die 2. hatte in der Besetzung Moll- Sagermann- Schulz-Lo Conte-Kunoff und Teufer schon mehr Probleme, musste sie doch den Spieler Kunoff in der gesamten Rückrunde verletzungsbedingt ersetzen. Allerdings gelangen in der Rückrunde u.a. beim Tabellenführer Echzell wichtige Siege, die sehr schnell die Weichen in die richtige Richtung stellten. Es zeigte sich, dass starke Ersatzspieler (Stauber, Sting u.a.) in die Bresche sprangen und für die nötige Balance sorgten.

Die 3. Mannschaft (Bezirksklasse) hielt ebenfalls souverän die Klasse, was aber auch durch den vorzeitgen Rückzug zweier Mannschaften etwas begünstigt wurde. Stauber – Stiller – Kotulla –Wacker - Weisgerber und Fries wurden bei personellen Engpässen immer wieder hervorragend unterstützt. Hier stachen vor allem die Joker Sting (wie in der 2.) und Neuzugang Wolfgang Heine hervor.

Die 4. Mannschaft (Kreisliga) schaffte sicher den Aufstieg als Tabellenzweiter. Sie gab in der Rückrunde nur einen Punkt (im ersten Rückrundenspiel) ab. Dann zogen Sting – Hartnagel – Großmüller – Bach – Görsch – Heine und Hofmann davon. Besonders beeindruckend in dieser Mannschaft die Leistung von David Sting, der neben den vielen Siegen als Ersatzspieler in den höheren Mannschaften hier eine Rückrundenbilanz von 17:1 spielte und dabei viele etablierte Spieler im oberen Paarkreuz besiegen konnte. Die Früchte seiner Leistungen werden in der neuen Saison belohnt, in der er zur 1. Mannschaft stößt.

Die 5. Mannschaft (1. Kreisklasse) mit Hillen – Heinrichs- Engelmann – Zhou – Venier und Knipf lag lange auf einem Relegationsplatz, ehe sie sich am letzten Spieltag ersatzgeschwächt eine unnötige Niederlage einfing. Die Mannschaft litt am Verlust des Spitzenspielers Weisgerber aus der Vorrunde, der dort unbesiegt blieb und aufgrund der hohen TTR-Werte in die 3. Mannschaft aufrückte. Sie wird trotzdem in die Kreisliga aufrücken, wenn dies durch das Fehlen anderer Mannschaften möglich wird.

Die 6. Mannschaft um Mannschaftsführer Kornder setzte in der 2. Kreisklasse insgesamt elf Spieler ein, die am Ende die zweite Hälfte der Tabelle anführte, Siebter wurde und nie in Abstiegsnot geriet. Dafür war sie personell dann doch zu ausgeglichen besetzt. Ersatzspieler konnten immer wieder die Lücken erfolgreich schließen.

In der neuen Saison werden also zwei Mannschaften in der Bezirksliga, zwei in der Bezirksklasse, je eine in der Kreisliga und in der 2. Kreisklasse auflaufen. Geänderte Mannschaftszusammensetzungen aufgrund der erspielten TTR-Werte, zwei Neuzugänge und der evtl. Einsatz von Jugend- und Schülerersatzspielern lassen hoffen, dass wir wieder erfolgreich an die Tische treten werden.

Rolf Schützmann

 

Nachwuchs TT-Saison 2018/2019


Die Nachwuchsmannschaften des SV Fun-Ball Dortelweil schlugen sich in der abgelaufenen Saison prima.
Die A-Schüler wurden mit nur einer Niederlage in der Kreisliga Meister. Hier lieferten Jordan Frinta (37:1), Niklas Linne (21:0), Sem Steul (23:5), Dominik Engelmann (20:6) Matthis Engering (19:6) und Ersatzspieler Fabio Kotulla(2:0) hervorragende Ergebnisse ab, die dann hochverdient in der Meisterschaft mündeten.

Daneben gewannen die A-Schüler ( Frinta – Engelmann – Engering) den Kreispokal mit 4:1 gegen Selters.

Die B-Schüler mussten sich in der Kreisliga nur dem Meister Altenstadt beugen. NiklasLinne (12:1), Robin Stauber (27:4), Fabio Kotulla (20:9), Emil Dahm (16:9) Richard Görner (2:14) Ersatzspieler Henry Neeser (2:2) und Kai Wendel (1:1) konnten wichtige Erfahrungen sammeln.

Die in der 1. Kreisklasse der B-Schüler gemeldete Mannschaft, die altersbedingt noch C-Schüler sind, wurde ebenfalls Vizemeister. Henry Neeser ( 32:4 ), Kai Wendel (16:11 ) Vincent Sambale (25:8 ) und Ben Wolfert (16:8) machten mit ihren Leistungen deutlich, dass angesichts des guten Trainings in der Nachwuchsabteilung auch in der kommenden Saison mit guten Ergebnissen zu rechnen ist.
Es zeigt sich, dass die Bemühungen der Trainer/in Lion Bauer, Christoph Dingeldein, Andrea Bach, Günther Stauber, Manfred Görsch und Freddy Sagermann fruchten. Ein besonderer Dank an dieser Stelle.
Auch in Einzelwettbewerben auf Kreis-, Bezirks- und Landesebenen konnten von obigen Spielern teilweise gute Ergebnisse erzielt werden.

 

Rolf Schützmann

 

 

 Erfolge bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften

Auch bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften erzielten die Fun-Baller einige Erfolge.
Bei den Wettbewerben der Herren am 02.09.2018 traten in der Herren-B-Klasse ( bis TTRW 1800) Jochen Moll und in der Herren D-Klasse (bis TTRW 1300) Guido Venier an.
Jochen Moll musste nach zwei Niederlagen im Einzel vorzeitig die Segel streichen. Er verlor hier u.a. gegen den späteren Sieger Kevin-Falco Krendl (Butzbach). Schadlos hielt er sich an dessen Seite im Doppel und wurde in dieser Konkurrenz Kreismeister.
Guido Venier hat die Gruppenphase mit 3:1 Siegen erfolgreich gestaltet und musste sich erst im Finale Maximillian Weiss-Koch (Bauernheim) geschlagen geben. Er krönte allerdings das Turnier mit dem Doppelerfolg an der Seite von Gerrit Thäle (Dorheim) und wurde hier Kreismeister.


Auch die Schüler waren erfolgreich. Am 15.09.2018 traten sieben Nachwuchsspieler in der SchülerA bisSchüler C-Klasse an.
In der A-Klasse erreichte Dominik Engelmann das Achtelfinale.
Matthis Engering schied in der Gruppenphase nach 2:2 Spielen und guter Leistung aus.
Immerhin fünf Spieler des Fun-Ball traten in der B-Klasse an. Insgesamt starteten hier 32 Spieler.
Richard Görner durfte erste Erfahrungen sammeln, überstand die Gruppenphase jedoch nicht. Emil Dahm und Fabio Kotulla spielten nach überstandener Gruppenphase im Achtelfinale, schieden hier jedoch aus (Emil hier gegen Niklas Linne).
Robin Stauber musste erste im Viertelfinale gegen den späteren Sieger erkennen, dass gegen dessen Materialspiel noch viel Training erforderlich ist.
Niklas Linne erreichte nach souveränen Gruppensiegen letztlich das Finale gegen Thorben Taddeo. Obwohl er schon besser mit dem Materialspieler mitspielen konnte, reichte es am Ende aber immerhin zum Vizekreismeistertitel.
In der C-Klasse war für Kai Wendel nach der Gruppenphase Schluss. Henry Neeser schied nach ansprechenden Gruppenspielen im Halbfinale gegen den später Sieger aus.
Beide hielten sich jedoch im Doppel schadlos, welches sie für sich entscheiden konnten und Kreismeister wurden.
Allen Teilnehmern gebührt großer Dank. Mögen die Erfolge Ansporn für die anderen Fun-Baller sein, im nächsten Jahr an den Kreiseinzelmeisterschaften teilzunehmen.


Rolf Schützmann

Sagermann erstmals Vereinsmeister.


Bei einigermaßen annehmbaren Temperaturen fanden am Freitag den 10.08.2018 ab 20.00 Uhr in unserer Halle der ESRM die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen statt.
Erfreulicherweise folgten insgesamt 25 Teilnehmer der Einladung von Andrea und Freddy (ihr Engagement hierfür sei besonders hervorgehoben!) und ermöglichten so einen spannenden Tischtennisabend. In fünf Vierergruppen und einer Fünfergruppe spielte zunächst „ Jeder gegen Jeden“. Ins Achtelfinale zogen jeweils die Gruppenersten und Gruppenzweiten sowie die vier besten Gruppendritten ein. Ein Härtefall verpasste wegen eines Satzes den Einzug ins Achtelfinale. Dort ging es im KO-System weiter.
Letztlich setzten sich Carsten Linne, Freddy Sagermann, Jochen Moll und Rainer Neeser bis zum Halbfinale durch. In packenden, hochklassigen Spielen setzten sich Carsten und Freddy für das Finale durch.
Hier bezwang Freddy Sagermann Carsten Linne mit 3:2 Sätzen und wurde am Ende verdient erstmals Vereinsmeister bei den Erwachsenen.
Den dritten Platz sicherte sich Jochen Moll gegen Rainer Neeser.
Bei der anschließenden Pokalübergabe bedankte sich Rainer nochmals für die zahlreiche Teilnahme und den großen gebotenen Sport an allen Tischen.

Rolf Schützmann

 

 

Bericht TT-Abteilung Nachwuchs

Tischtennisnachwuchs des SV Fun-Ball Dortelweil im Aufwind.
Die abgelaufene Saison 2017/2018 der Tischtennisnachwuchsabteilung verlief äußerst erfreulich.

Die A-Schülermannschaft belegte souverän den 1. Platz. 

Die Mannschaft sicherte sich so den Meistertitel der 1. Kreisklasse. Zudem holten sie sehr souverän den Kreispokal. Zum tollen Erfolg trugen hier besonders Jordan Frinta, Niklas Linne, Dominik Engelmann, Emil Dahm und Fabio Kotullla bei. Auch die Ergänzungsspieler Matthis Engering, Nico Wolfert und Sem Steul gliederten sich hier hervorragend ein.

Jordan Frinta, Niklas Linne und Dominik Engelmann erzielten im Laufe der Saison darüber hinaus gute Ergebnisse in den Kreisvor- und Endranglisten.

Die erstmals gemeldete C-Schülermannschaft errang in der Kreisliga sofort den 5. Platz, punktgleich mit dem Tabellenvierten. Hierrüber konnten sich Robin Stauber, Henry Neeser, Felix Wilmink, Kai Wendel, Vincent Sambale, Ben Wolfert und Richard Görner sehr freuen.

Robin Stauber (Jahrgang 2007) hat sich über die Kreisebene für die Bezirksrangliste qualifiziert und konnte dort wichtige Erfahrungen sammeln. Henry Neeser und Vincent Sambale (Jahrgang 2009) haben die Bezirksendrunde erreicht, wo es Henry gelang, sich für die hessischen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren, die am 13.05.2018 stattfinden.

Der Erfolg der Nachwuchsabteilung ist auf die gewachsenen Strukturen im Verein (unter Einbeziehung der Eltern) und der hervorragenden Arbeit des Trainerteams (C. Dingeldein, A. Bach, F. Sagermann, M. Görsch und G. Stauber) sowie dem vereinsinternen Leistungstraining durch Lion Bauer zurück zu führen.

In der kommenden Saison ist aufgrund der guten Trainings- und Spielbeteiligung mit Mannschaften in der Schüler A, Schüler B und C-Klasse (Alter 9 bis 14 Jahre) zu rechnen.

Mittelfristiges Ziel ist der Aufbau einer schlagkräftigen Jugendmannschaft geplant. Diese soll dann später behutsam und leistungsgemäß in den Erwachsenenbereich eingegliedert werden.

Rolf Schützmann

 

Saison 2017/2018

Fun-Ball Dortelweil steigt in Bezirksliga auf.
Die Mannschaften der erwachsenen Spieler/innen konnten die Saison 2017/2018 erfolgreich abschließen. Die 3. Mannschaft in der Bezirksklasse startete mit drei Neuzugängen und wurde auf Bezirksebene voreilig als Abstiegsteam gehandelt.
Jedoch erreichte sie neben Topbilanzen der Spieler Jochen Moll (mit 32:5 im vorderen Paarkreuz) und Dirk Schulz( mit 22:0 im hinteren Paarkreuz) souverän mit fünf Punkten Vorsprung Tabellenplatz eins und errang die Meisterschaft der Bezirksklasse Gruppe 8. Sie steigt mit Recht in die Bezirksliga auf. Somit spielt der Fun-Ball in der kommenden Saison mit zwei Mannschaften in der Bezirksliga.
Zur Meistermannschaft gehörten neben Moll und Schulz die Spieler Rainer Neeser, Burhan Sendinc, Oliver Wacker und Dennis Großmüller. Insbesondere Ersatzspieler Nikolaus Teufer, welcher für den zu Beginn der Rückrunde verletzungsbedingt ausgefallenen Markus Hillen spielte, trug trotz Doppelbelastung wesentlich zum Mannschaftserfolg bei.

Die übrigen fünf gestarteten Mannschaften erreichten erwartungsgemäß Plätze im Tabellenmittelfeld. Mit etwas mehr Fortune in manchem Spiel wäre auch hier mehr drin gewesen. Dies werden die Mannschaften in der neuen Spielzeit zeigen, wobei sicherlich das vereinsinterne Training durch Lion Bauer Früchte tragen wird.
Besonders hervorzuheben ist, dass trotz erheblicher krankheitsbedingter Ausfälle gerade in der Rückrunde es uns –im Gegensatz zu anderen Vereinen- immer gelungen ist, komplette und konkurrenzfähige Mannschaften zu stellen. Dies wäre ohne den tollen Zusammenhalt der gesamten Abteilung nicht möglich gewesen.

Rolf Schützmann